Kostenlose Servicenummer: 0 800 2 54 62 40

Nager-Monitoring

Möglichkeiten unter Beachtung der neuen Regelungen

Wählen Sie mit uns die für Ihren Betrieb effektivste Alternative


Die von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) zuständige Stelle hat rechtsverbindliche Anwendungsauflagen für alle Verwender zugelassener wirkstoffhaltiger Köder erlassen.

„Durchführung und begleitende Maßnahmen − Köder mit Antikoagulanzien nicht als Permanentköder, zur Vorbeugung gegen Nagerbefall oder zum Monitoring von Nageraktivitäten einsetzen. Zum Nagermonitoring giftfreie Köder, Überwachungsgeräte oder Fallen verwenden." *

 

Alternativen für das Durchführen eines Nagermonitorings

 

DSC 4220

Nontox (wirkstofffreier) Köder in Köderboxen

 

Schädlingskontrolle für Maus (Mus musculus) / Ratte (Rattus norvegicus)

Befallsermittlung anhand der Fraßspuren, dann einleiten von Bekämpfungsmaßnahmen

DSC 4213 klein

Schlagfallen

 

Kunststoff Schlagfallen in durchsichtigen, zugriffsgeschützten Kunststoffboxen.

Einfache visuelle Kontrolle auf Befall möglich.

DSC 4216

Schlagfalle mit Befallsanzeiger

 

In schwarzen Kunststoffboxen mit Befallsanzeiger (Winkerfalle) - nur für Mäuse.

 

Hinweis:
Gemäß §13 Abs. Tierschutzgesetz müssen die Tiere vor Leid geschützt werden, deshalb sind Fallen täglich zu kontrollieren, damit verletzte Tiere sachgerecht getötet werden.
Hygienegesichtspunkte (Verwesung, Insektenbefall) sind ebenfalls zu beachten.

 

DSC 4232

Lebendfalle

 

Lebendfalle für mehrere Mäuse mit Sichtfenster im Deckel aus verzinktem Stahlblech.
Lebendfallen für Ratten bestehen aus Drahtkastenfallen für ein Tier.

 

Hinweis:

Gemäß §13 Abs.1 Tierschutzgesetz müssen die Tiere vor Leid geschützt werden, deshalb sind gefangene Tiere zu füttern und zu tränken, daraus leitet sich die tägliche Kontrolle der Fallen ab.

 

 collage

Permanent Monitoring

 

Überwachung des Nagerbefalls durch Sensoren die sich bewegende Wärme (Kleinsäuger) erkennen. Einsetzbar in Köder‑ boxen oder Kabelkanälen, Schaltschänken etc.
Erfassung Positionsveränderung des Sensors.

Je Bausubstanz des Betriebes ist der Einsatz zusätzlicher Verstärker (Repeater) nötig.

Pro Zentraleinheit sind 150 Monitore erfassbar und über eine Sim-Karte zu bedienen.

Die Meldungen der Monitore werden nach individueller Vorgabe per Email regelmäßig versendet.
Es können bis zu vier E-mail-Adressen benachrichtigt werden.

Das System läuft mit Mignon-Batterien, Betriebsdauer ca. 1 Jahr.

 

 

 

 

* Allgemeine Kriterien einer guten fachlichen Anwendung von Fraßködern bei der Nagerbekämpfung mit Antikoagulanzien durch sachkundige Anwender und berufsmäßige Anwender mit Sachkunde.